Der Toyota Land Cruiser HDJ 80 von Uwe wird mit dem Ziel, den Stauraum im Wagen zu maximieren ausgebaut. Gleichzeitig soll aber in Ausnahmefällen noch ein Schlafen im Fahrzeug möglich sein. Zuerst wurde auch hier der Innenraum leer geräumt. Die hinteren Sitze sowie unnötige Verkleidungsteile wurden ausgebaut.

Als Boden dient hier, wie auch bei dem Defender von Philip, eine Siebdruckplatte. Die Kanten der Bodenplatte wurden mit einem Riffelblech Winkelprofil abgedeckt. Wie bei vielen unseren Ausbauten wurde auch hier ein Keller, also der ehemalige Fußraum der Rücksitzbank, genutzt. Die Bodenplatte läuft über den Fußraum und schließt vorne an die Fahrer- und Beifahrersitze an. Auf den Bilder sieht man auch, das die Bodenplatte etwas über dem eigentlichen Bodenblech eingegelgt ist. So wird etwas zusätzlicher Stauraum für Campingmöbel geschaffen.